Technik-Gerüchte mal aufgeklärt

soarkie / pixelio.de

Die Frankfurter Rundschau räumt mit den Mythen der Technik auf, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben. Zum Beispiel bezüglich der USB-Sticks, von denen man bisher annahm, dass es zum Datenverlust kommen könne, wenn man diese einfach vom PC abziehe. Den Daten aber schade es nicht wirklich. Denn wer den Speicherprozess abwartet und den Stick dann einfach abzieht, muss sich keine Sorgen um eventuellen Datenverlust machen. Es sei denn, man zieht den Stick vor dem Abschluss der Speicherung heraus.

Ebenfalls hält sich das Gerücht, dass Grafikkarten mit größerem Speicher schneller oder Fotokameras mit einer höheren Pixelanzahl auch besser seien. Allerdings ist das nicht immer ausschlaggebend: „Viel wichtiger ist das reibungslose Zusammenspiel von Chiptakt und Architektur der Karte“.

Und wer kennt nicht die Geschichte, dass Handy-Akkus bei häufiger Teilentladung an Kapazität verlieren. In Wirklichkeit kann bei den meisten modernen Mobilgeräten dank der Lithium-Ionen eine vollständige Entladung sogar schädlich sein.
Oder wusstet Ihr, dass Bildschirmschoner heutzutage gar keine schonende Funktion mehr haben, sondern einfach nur als Zierde dienen? Bei den früheren Röhrenbildschirmen verhinderten sie das „Einbrennen“ des Motivs. Heutzutage ist das nicht mehr nötig.

Wer mehr über spannende und witzige Mythen lesen möchte, kann das hier! Kennt Ihr noch weitere?

 

5 Reaktionen zu “Technik-Gerüchte mal aufgeklärt”

  1. Yury

    Naja, also in meinem letzten TFT von LG hat sich der Firefox tatsächlich eingebrannt…

    Auf einem hellgrauen Hintergrund hat man ganz klar deutlich helleres Netz (also die Abbildung der einzelnen FF Leisten/Tabs) durchgeschimmert.. so viel zum Thema brennt sich nichts ein..

  2. Y0

    Gruß!

    Vieles mag Gerücht sein, aber ……… einen USB-Stick einfach rausziehen nach dem Schreiben ist nicht so einfach, wie man sich das vorstellt. Wer sicher gehn will, stellt ihn um auf „schnelles Entfernen“, somit ist sichergestellt, dass nichts gecashed wird … es wird ansonsten zu Datenverlust kommen, früher oder später. Oder wer benutzt schon ständig Tools, die einem genau die Schreibzugriffe anzeigen?

  3. Thalu

    Wenn euch schon übel ist , dann sollte für diese Zeit , auch ein Kreditbonus von 3 credits jedem zustehen !
    …so langsam macht EURE seite keinen SPASS mehr :-((((

  4. Thalu

    SOO und noch etwas ….Freunde sind augeblendet ,aber an den Fans und EMos sieht doch jeder , wer Kontakt mit wem auch immer pflegt …..!!!! sollte auch überarbeitet werden !
    Ich möchte das sichtbar machen , was andere sehen dürfen l.g. Thalu

  5. Katharina

    @Thalu
    Bei einem technischen Problem arbeitet das Team unter Hochdruck daran, dass Jappy so schnell wie möglich wieder erreichbar ist. Wir bedauern es, wenn in diesem Fall Umstände entstehen.

    User, die Fan sind oder eine Emo überreichen, stehen nicht unbedingt auf der eigenen Freundesliste und sind in einem Sozialen Netzwerk für die Vernetzung und Kommunikation untereinander ein wichtiger Bestandteil. Es besteht auch immer die Möglichkeit, einen Fan zu entfernen oder eine Emotion zu löschen.

    LG Katharina

Einen Kommentar schreiben