Generation Y – Zuwachsraten steigen immer weiter

Einer amerikanischen Studie zufolge, läuft Social Media den klassischen Medien langsam den Rang ab. Die Generation Y, wie Kommunikationsexperten junge Menschen mit einem Durchschnittsalter von ca. 27 nennen, nutzen Soziale Netzwerke immer mehr um sich zu informieren und auszutauschen. In der Studie wurden insgesamt 1.000 Personen in den USA, Indien, Kanada, Hong Kong, Südkorea und Deutschland nach ihrem Internetverhalten befragt. Demnach lesen ca. die Hälfte der Probanden mindestens einmal am Tag einen Blog. Was das Nutzen von Tageszeitungen angeht, so wird hier meist die digitale Variante bevorzugt, denn 4 von 5 Befragten ziehen den Computer dem Papier vor.

Dadurch wachsen die Userzahlen in Sozialen Netzwerken immer weiter an. So hat auch Jappy die 2 Millionen Marke mittlerweile Überschritten. Der Austausch zwischen den Usern erfolgt, unter anderem, über einen Live-Ticker, den man abonnieren kann oder auch via Chat. Laut Studie nutzen etwa nur die Hälfte zum Beispiel das Fernsehen ebenso intensiv wie die Online-Möglichkeiten.

Quelle: haufe.de

Einen Kommentar schreiben