Mit dem Handy auf Reisen – EU-Roamingpreise gesenkt

Sommerzeit ist Urlaubszeit und das Handy darf bei vielen im Gepäck nicht fehlen. Wer in andere Länder reist, will auch in dieser Zeit meistens nicht auf das Mobiltelefon verzichten, sondern mit Familie und Freunde in Kontakt bleiben oder mobil im Web nach Hotels oder Restaurants suchen. Dank einer einheitlichen Regelung ist die Handy-Nutzung im EU-Ausland seit 1. Juli günstiger geworden.

Die Telefonanbieter können seitdem nur noch Kosten bis zu dem von der EU festgelegten Höchstbetrag für das Telefonieren, für angenommene Anrufe und das Senden von SMS verlangen. Auch für das Daten-Roaming, also die Nutzung des mobilen Internets im Ausland, ist von der EU eine Kostenbremse festgelegt worden. Im Nicht-EU-Ausland jedoch gelten diese Regelungen nicht, hier können die Preise der Anbieter stark variieren. Datenflatrates des heimischen Anbieters gelten im Ausland übrigens nicht – hier muss für die Übertragung der Daten der Auslandspreis bezahlt werden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, dass die Telefonrechnung nach dem Urlaub nicht zu einem Schrecken wird, kann ein paar grundlegende Tipps beachten:

  • Roaming deaktivieren: Die sicherste Variante, aber auch diejenige, die am wenigstens Spaß macht. Wenn man das mobile Web benötigt, am besten kurzzeitig aktivieren und dann nicht vergessen, es wieder auszuschalten. Außerdem eine sinnvolle Maßnahme, um z.B. bei Urlauben in Grenznähe hohe Gebühren zu vermeiden. Das Roaming kann in den Einstellungen deaktiviert werden.
  • WLAN Hotspots nutzen: Viele Hotels und Gaststätten bieten eine kostenlose Nutzung ihres WLAN-Netzes an. Da diese WLAN-Netze aber ungeschützt sein können, am besten beim Anbieter informieren, welche Sicherheitseinstellungen für das WLAN gelten (siehe auch Blog Sicherheitstipps für das Smartphone).
  • Mobildatenbegrenzung festlegen: Bei neueren Telefonen lässt sich der MB-Traffic begrenzen und damit festlegen, wie viel man in einem bestimmen Zeitraum maximal verbrauchen möchte. Die Datenbegrenzung ist z.B. bei Android 4 im Menü Einstellungen > Datennutzung zu finden.

Wie das funktioniert, seht ihr hier am Beispiel von Android 4.0.3.:

 

Habt ihr noch weitere Tipps für das Telefonieren und Surfen mit dem Handy im Urlaub?

Mehr zum Thema unter:
Focus.de: Handy im Urlaub
Stern.de: Telefonieren im Ausland

 

Eine Reaktion zu “Mit dem Handy auf Reisen – EU-Roamingpreise gesenkt”

  1. Miguel

    Ich kenne diese Kostenfalle aus den letzten Jahren…das ist echt bitter. Und irgendwie trau ich diesem Roaming generell nicht. Hab mir für dieses Jahr son Auslands-Ding geholt und hoffe damit fahr ich ganz gut. Habt ihr denn da auch schon Informationen zu und ist das allgemein empfehlenswert?Gruß Miguel

Einen Kommentar schreiben