Mobile Onliner verbringen mehr Zeit im Web

Gerd Altmann / pixelio.de

Nach Informationen suchen, Fotos hochladen, Mails lesen – bereits jeder vierte Deutsche sitzt dafür nicht nur vorm heimischen PC, sondern nutzt auch das mobile Internet über Handy und Smartphone. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zur Mobilen Internetnutzung der Initiative D21, für die 1.005 Personen ab 14 Jahre befragt wurden.

Wer mobil im Web unterwegs ist, findet das auch gut: 40 Prozent können sich vorstellen, das mobile Internet noch weitaus intensiver zu nutzen, wenn die Übertragungsgeschwindigkeiten besser wären. 43,3 Prozent könnten sich sogar vorstellen, nur noch mobil ins Internet gehen.

Interessant ist auch, dass das mobile Surfen im Netz nicht unbedingt die Zeit vor dem PC ersetzt: 57 Prozent geben nämlich an, dass sich dadurch insgesamt deutlich mehr Zeit online sind.

Klar ist: Mobile Geräte mit Internetzugang wie Smartphones und Tablets setzen die Hürde für den Zugang zum Netz deutlich herab. Ob im Bus auf dem Weg zur Arbeit, beim Fernsehen oder noch kurz vor dem Schlafengehen. Zu jeder Zeit und von jedem Ort kann man im Netz recherchieren und bei Jappy mit seinen Freunden schreiben.
Mehr über die mobile Version von Jappy  m.jappy.de findest du hier im Blog unter Mobile und  in der Wiki.

Wie hat sich deine Internetnutzung verändert durch einen mobilen Zugang?
Könnten Smartphones & Co. sogar bisherige Internetmuffel überzeugen?

Quelle: heise.de

3 Reaktionen zu “Mobile Onliner verbringen mehr Zeit im Web”

  1. Oetii-Dennis14

    Ja, das mach ich auch 😀

  2. Gabriel

    also seit ich mein neues wunderschönes Smartphone habe,verlasse ich gerne wieder meine Wohnung,weil ich dann auch unterwegs immer mit meinen lieben Jappy Freunden kontakt halten kann,und sie immer unterichten kann,was ich gerade so mache.

  3. GB Pics

    Also hier kann ich mich auch dazu zählen 🙂 Nur die Geschwindigkeit muss bei den Mobile Internet noch nachlegen.

Einen Kommentar schreiben