Rechenzentrum ohne Strom

GesteStromrn kam es in dem Rechenzentrum, welches die Jappy-Server (und tausende andere Server) beherbergt, zu einem totalen Stromausfall. Einen solchen Stromausfall „gibt es eigentlich nicht“ in einem Rechenzentrum dieser Größen- und Sicherheitsordnung (Tier-3).

Folge des Stromausfalls war, dass Jappy über viele Stunden nicht erreichbar war.

Akku
Nachdem gestern Abend dort eine Not-Notstromversorgung eingerichtet war, wurden die Server wieder nach und nach hochgefahren.

Die Server-Admins von Jappy arbeiten jetzt daran, Jappy wieder stabil zum laufen zu bringen. Sicherlich habt Ihr bereits gemerkt, dass die gelesenen Mails nicht korrekt angezeigt werden und es diverse Probleme und Problemchen gibt.
Diese Probleme werden aber behoben werden.

Leider wurden durch den Stromausfall auch Daten auf diversen Servern vernichtet. Die Datenbankeinträge sind mehrfach gegen Ausfall gesichert, aber auch hier war es wie „verhext“:  zum Teil hat es auch die Absicherungen zeitgleich mit erwischt.

Betroffen sind die Gästebücher und die Einträge in diesen. Hier wurden zum Teil in den Gästebüchern sämtliche Einträge gelöscht. Um wenigstens den größten Teil der GB-Einträge zu retten, wurde jetzt auf ein älteres Back-Up vom 28. auf den 29.12.2014 zurückgegriffen.
Das bedeutet aber, dass alle Gästebucheinträge in den betroffenen Gästebüchern, die danach erstellt wurden, leider unwiederbringlich verloren gegangen sind.

Das ärgert (außer den Betroffenen) sicherlich keinen mehr als die Jappy-Macher.

 

3 Reaktionen zu “Rechenzentrum ohne Strom”

  1. kinglecki

    …dafür ging an anderer Stelle jedoch höllisch die Post ab! 😀

  2. Maik

    Sowas kann passieren, nichts ist perfekt, nicht einmal die Technik

  3. Rudolph

    Sehr geehrte Jappy betreiber es wurde 21.11.2014 zu meinen Geburtstag Die Sammelbox Gelöscht das war meine spitzen Seite weil mann dort viele Bilder hintereinander setzen konnte es bleibt blos noch die Seite dreamies Die ist sehr schön Überhaupt gefält mir Jappy sehr das ist ja Wunderschön das es sowas gibt mit freundlichen Grüßen Rudolph

Einen Kommentar schreiben